Blätter-Navigation

Angebot 235 von 435 vom 30.07.2022, 00:00

logo

Stadt Erkner

Bei der Stadt Erkner ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt eine Stelle im Sach­be­reich Tief­bau zu beset­zen. Die Beset­zung der Stelle erfolgt unbe­fris­tet und in Voll­zeit. Für das Arbeits­ver­hält­nis gel­ten die Rege­lun­gen des TVöD.

Stelle im Sach­be­reich Tief­bau

Aufgabenbeschreibung:

  • Pro­jekt­steue­rung bei der Durch­füh­rung von Inves­ti­ti­ons­maß­nah­men zum Neu­bau im Stra­ßen- und Wege­bau, sowie im all­ge­mei­nen Land­schafts- und Tief­bau
o Vor­be­rei­tung und Durch­füh­rung der Ver­gabe von Bau- und Pla­nungs­leis­tun­gen
o Selbst­stän­dige Steue­rung der Pla­nungs­leis­tun­gen
o Durch­füh­rung der Bau­über­wa­chung
o Abrech­nung der Maß­nahme ein­schließ­lich För­der­mit­teln
  • Pla­nung und Durch­füh­rung der Neu­an­lage, Sanie­rung und Unter­hal­tung von Regen­ent­wäs­se­rungs­an­la­gen, Grün­an­la­gen, Spiel­plät­zen und Stra­ßen­be­leuch­tung
  • Pla­nung, Durch­füh­rung von Bau­maß­nah­men und Instand­set­zun­gen an den Außen­an­la­gen öffent­li­cher Ein­rich­tun­gen
  • Bear­bei­tung von Haus­halts- und Rech­nungs­an­ge­le­gen­hei­ten sowie Pflege des Anla­ge­ver­mö­gens
  • Bean­tra­gung, Ver­wen­dung und Abrech­nung von För­der­mit­teln
  • Bear­bei­tung von Bür­ger­an­fra­gen und Zusam­men­ar­beit mit den poli­ti­schen Gre­mien
  • Bear­bei­tung von Anträ­gen zur Errich­tung/Ände­rung von Grund­stücks­zu­fahr­ten
  • Geneh­mi­gung von Auf­gra­bun­gen

Erwartete Qualifikationen:

  • abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium Bau­in­ge­nieur­we­sen, idea­ler­weise mit dem Schwer­punkt Tief­bau oder ver­gleich­bare Qua­li­fi­ka­tion mit mehr­jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung in der Bau- und Pro­jekt­lei­tung von Tief­bau­maß­nah­men
  • Erfah­run­gen bei der Vor­be­rei­tung, Aus­schrei­bung und Über­wa­chung von Inge­nieur- und Bau­leis­tun­gen
  • Erfah­run­gen mit kom­mu­na­len Bau­ver­wal­tun­gen und poli­ti­schen Gre­mien sind emp­feh­lens­wert
  • Sehr siche­rer Umgang mit MS-Office-Pro­duk­ten und Geo­in­for­ma­ti­ons­sys­te­men
Neben der fach­li­chen Qua­li­fi­ka­tion wer­den erwar­tet
  • ein hohes Maß an Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein, Leis­tungs­be­reit­schaft und Eigen­in­itia­tive
  • selb­stän­di­ger Arbeits­stil, hohe Belast­bar­keit und Durch­set­zungs­ver­mö­gen
  • Betriebs­wirt­schaft­li­ches Den­ken und Han­deln
  • aus­ge­prägte Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • siche­res, freund­li­ches und bür­ger­na­hes Auf­tre­ten
  • Bereit­schaft zur Fort­bil­dung im Ver­wal­tungs­be­reich
  • Füh­rer­schein Klasse B erwünscht

Unser Angebot:

  • eine abwechs­lungs­rei­che und ver­ant­wor­tungs­volle Tätig­keit mit allen Vor­tei­len eines öffent­li­chen Arbeit­ge­bers
  • die Ein­grup­pie­rung erfolgt in Abhän­gig­keit der vor­han­de­nen Kennt­nisse und Qua­li­fi­ka­tio­nen bis die Ent­gelt­gruppe 10 TVöD-VKA
  • Fle­xi­ble Arbeits­zei­ten im Rah­men einer Kern- und Gleit­zeit­re­ge­lung sowie 30 Tage Erho­lungs­ur­laub pro Jahr
  • tarif­li­che Jah­res­son­der­zah­lung, VwL, betrieb­li­che Alters­vor­sorge und Ziel­ver­ein­ba­rungs­prä­mien (leis­tungs­ori­en­tierte Bezah­lung)
  • ein ange­neh­mes Betriebs­klima und einen moder­nen Arbeits­platz
  • Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten

Hinweise zur Bewerbung:

Wenn Sie Inter­esse an die­ser Tätig­keit haben, sen­den Sie bitte Ihre voll­stän­dige und aus­sa­ge­kräf­tige Bewer­bung bis zum 28.08.2022 mit dem Kenn­wort „Bewer­bung Tief­bau“ an die

Stadt Erkner
Haupt­ver­wal­tung
Fried­rich­str. 6-8
15537 Erkner

oder per Email an bewerbung@erkner.de. Bitte fügen Sie der E-Mail eine Gesamt­da­tei
mit Ihren Unter­la­gen in pdf-For­mat bei.

Bitte beach­ten Sie, dass unvoll­stän­dige Bewer­bun­gen nicht berück­sich­tigt wer­den kön­nen. Es wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die Kos­ten, die mit der Bewer­bung bzw. einem Vor­stel­lungs­ge­spräch anfal­len, nicht durch die Stadt Erkner erstat­tet wer­den.
Hin­weis: Die Stadt gewähr­leis­tet die beruf­li­che Gleich­stel­lung von Män­nern und Frauen nach dem Gleich­stel­lungs­ge­setz. Das Auf­ga­ben­ge­biet ist für schwer­be­hin­derte Men­schen oder ihnen gleich­stellte Men­schen grund­sätz­lich geeig­net. Bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion und Eig­nung wer­den Bewer­bun­gen von schwer­be­hin­der­ten Men­schen bevor­zugt berück­sich­tigt.