Blätter-Navigation

Angebot 192 von 370 vom 19.09.2022, 10:58

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Umform­tech­nik IWU ist Motor für Neue­run­gen im Umfeld der pro­duk­ti­ons­tech­ni­schen For­schung und Ent­wick­lung. Wir erschlie­ßen Poten­ziale, ent­wi­ckeln Lösun­gen, ver­bes­sern Tech­nik und trei­ben Inno­va­tio­nen in Wis­sen­schaft und Auf­trags­for­schung voran. Im Fokus: Bau­teile und Ver­fah­ren, Tech­no­lo­gien und Pro­zesse, kom­plexe Maschi­nen­sys­teme – die ganze Fabrik.

Pro­jekt-/Abschluss­ar­beit: Radar­ba­sierte Werk­zeug­iden­ti­fi­ka­tion und -ver­mes­sung in Werk­zeug­ma­schi­nen

Aufgabenbeschreibung:

In der stu­den­ti­schen Arbeit haben Sie die Mög­lich­keit, span­nende Ent­wick­lungs­tä­ti­gen im Bereich der Werk­zeug­ver­mes­sung und -iden­ti­fi­ka­tion zu über­neh­men. Im Rah­men eines For­schungs­pro­jek­tes kön­nen Sie neue Lösun­gen für die Inte­gra­tion von Radar­sen­so­ren in Werk­zeug­ma­schi­nen ent­wi­ckeln und die Poten­ziale der Sen­so­rik im für die Objekt­ver­mes­sung und Iden­ti­fi­ka­tion Werk­zeug­ma­schi­nen­um­feld vali­die­ren.

Schwer­punkte der Arbeit:

  • Recher­che zum Stand der Tech­nik und Wis­sen­schaft (Werk­zeug­ver­mes­sung- und Iden­ti­fi­ka­tion, Radar Ima­ging, MIMO-Radar),
  • Anfor­de­rungs­ana­lyse unter Berück­sich­ti­gung der Rand­be­din­gun­gen in der indus­tri­el­len Pro­duk­tion,
  • Ent­wick­lung des mecha­ni­schen und elek­tri­schen Prüf­auf­baus für die Inte­gra­tion in Werk­zeug­ma­schi­nen,
  • Kon­zep­tio­nie­rung einer Soft­ware­lö­sung für die radar­ge­stützte Abstands­mes­sung mit MIMO-Radar,
  • Durch­füh­rung von Ver­suchs­rei­hen in Werk­zeug­ma­schi­nen mit Soll-/Ist­ab­gleich,
  • Bewer­tung und Doku­men­ta­tion der Ergeb­nisse.

Erwartete Qualifikationen:

  • Begon­ne­nes Stu­dium der Fach-/ Ver­tie­fungs­rich­tung Infor­ma­tik, Pro­duk­ti­ons­tech­nik, Maschi­nen­bau oder einer ver­gleich­ba­ren ande­ren Fach­rich­tung,
  • Struk­tu­rierte selbst­stän­dige Arbeits­weise,
  • Team­fä­hig­keit,
  • Schnelle Auf­fas­sungs­gabe,
  • Ter­min­ge­rech­tes Arbei­ten,
  • Kennt­nisse im Bereich der Pro­duk­ti­ons- und Mess­tech­nik,
  • Erste Pro­gram­mier­erfah­run­gen.

Unser Angebot:

  • Ein­blick in span­nende For­schungs­pro­jekte im Bereich der Werk­zeug­ma­schi­nen­tech­nik,
  • Unter­stüt­zung bei der Ein­ar­bei­tung in die The­ma­tik auf Basis des vor­han­de­nen Kennt­nis­stan­des,
  • Enge Betreu­ung durch wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­tende,
  • Sprung­brett in die freie Wirt­schaft,
  • Gute Kar­rie­re­refe­renz,
  • Frei­raum und Ver­ant­wor­tung,
  • Pra­xis­nähe durch Pro­jekt­ar­beit,
  • Moderne tech­ni­sche Aus­stat­tung,
  • Aus­tausch mit Fach­kol­le­gin­nen und Fach­kol­le­gen inner­halb des Insti­tuts und der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft,
  • Cam­pus­nähe.