Blätter-Navigation

Angebot 79 von 418 vom 23.09.2022, 07:22

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Wirt­schafts­in­for­ma­tik und quan­ti­ta­tive Metho­den / FG Busi­ness Ana­ly­tics and Sys­tems

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur – Bes.Gr. W2

für das Fach­ge­biet Busi­ness Ana­ly­tics and Sys­tems zu beset­zen.

Die Stelle wird durch das Ber­li­ner Pro­gramm zur För­de­rung der Chan­cen­gleich­heit für Frauen in For­schung und Lehre finan­ziert.

Aufgabenbeschreibung:

For­schung und Lehre auf dem Gebiet „Busi­ness Ana­ly­tics and Sys­tems“: Unter­neh­men besit­zen durch die Unter­stüt­zung von Infor­ma­ti­ons­sys­te­men in fast allen Berei­chen große Daten­men­gen. In den letz­ten Jah­ren hat Busi­ness Ana­ly­tics, also die Ana­lyse sol­cher Unter­neh­mens­da­ten mit moder­ner IT Tech­no­lo­gie, star­kes Inter­esse geweckt und an Rele­vanz in For­schung und Pra­xis gewon­nen. Mit daten­ori­en­tier­ten Metho­den wer­den wirt­schafts­re­le­vante Ent­schei­dun­gen in den Unter­neh­men evi­denz­ba­siert durch Busi­ness Ana­ly­tics gestützt. Dazu braucht es neue Infor­ma­ti­ons­sys­teme und -werk­zeuge, die Geschäfts­ana­lyst*innen leich­ten Zugriff zu den Metho­den und Daten­vi­sua­li­sie­rung bie­ten. Die/ Der erfolg­rei­che Kan­di­dat*in enga­giert sich in der Erfor­schung neuer Sys­teme und Werk­zeuge, die Busi­ness Ana­ly­tics Metho­den in Unter­neh­men leich­ter zugäng­lich machen. Gleich­zei­tig soll die Pro­fes­sur die Fähig­kei­ten der (Wirt­schafts-)Infor­ma­tik­stu­die­ren­den stär­ken, Unter­neh­mens­da­ten evi­denz­ba­siert zu nut­zen, zu ver­ste­hen, und mit daten­ori­en­tier­ten Tech­ni­ken für die Erken­nung von Trends und der Ver­bes­se­rung von Geschäfts­pro­zes­sen ein­zu­set­zen. Neben der engen Koope­ra­tion inner­halb der TU Ber­lin mit ande­ren Fach­ge­bie­ten aus der Wirt­schafts­in­for­ma­tik und Infor­ma­tik ist eine Ver­zah­nung mit den ande­ren Ber­li­ner Uni­ver­si­tä­ten, sowie natio­na­len und inter­na­tio­na­len For­schungs- und Indus­trie­part­nern gewünscht.

Zu den wei­te­ren Auf­ga­ben gehö­ren Füh­rung und Lei­tung des Fach­ge­bie­tes und von Mit­ar­bei­ter*innen, För­de­rung von wis­sen­schaft­li­chem Nach­wuchs, Frauen und gesell­schaft­li­cher Viel­falt, Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer, Initia­ti­ven zur Inter­na­tio­na­li­sie­rung, Gen­der- und Diver­sity-Kom­pe­tenz, nach­hal­tig­keits­ori­en­tier­tes Han­deln sowie Gre­mien- und Kom­mis­si­ons­ar­beit.

Erwartete Qualifikationen:

Erfül­lung der Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen gemäß §100 BerlHG; hierzu gehö­ren abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, die beson­dere Befä­hi­gung zu wis­sen­schaft­li­cher Arbeit (i.d.R. nach­ge­wie­sen durch die Qua­li­tät einer Pro­mo­tion), zusätz­li­che wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen (i.d.R. nach­ge­wie­sen durch posi­tiv eva­lu­ierte Juni­or­pro­fes­sur, Habi­li­ta­tion oder habi­li­ta­ti­ons­äqui­va­lente Leis­tun­gen), sowie päd­ago­gi­sche Eig­nung, nach­ge­wie­sen durch Lehr­er­fah­rung und dar­ge­stellt in einem Lehr­port­fo­lio (nähere Infor­ma­tio­nen dazu auf der TUB-Home­page (https://www.tu-berlin.de/menue/university_institutions/executive_board/projekte_des_praesidiums/neuberufene/berufungsportal/applying_for_a_professorship/teaching_portfolio/parameter/de/).

Es wird eine fach­lich aus­ge­wie­sene Per­sön­lich­keit gesucht, mit inter­na­tio­na­ler Repu­ta­tion und fun­dier­ten Kennt­nis­sen und ein­schlä­gige Publi­ka­tio­nen in der Kon­zep­tio­nie­rung und Ent­wick­lung von Sys­te­men und Metho­den zur Unter­stüt­zung von daten­ge­trie­be­ner Ent­schei­dung in Unter­neh­men und zur Ver­bes­se­rung von Geschäfts­pro­zes­sen. Ein­bin­dung von Metho­den des Ope­ra­tion Rese­arch und des Machine Lear­nings wären wün­schens­wert. Als mög­li­che The­men­schwer­punkte der Pro­fes­sur sehen wir:
  • Ent­wurf und Kon­zep­tio­nie­rung von Busi­ness Ana­ly­tics Sys­te­men
  • Pro­cess Mining & Pro­cess Ana­ly­tics
  • Ana­ly­tics für Anwen­dungs­ge­biete, bei­spiels­weise Gesund­heits­we­sen, Logis­tik, Pro­duk­tion etc.
  • Anwen­dung von Ope­ra­ti­ons Rese­arch und Machine Lear­ning für Busi­ness Ana­ly­tics
  • Visual Ana­ly­tics für Busi­ness-Ana­ly­tics-Sys­teme
  • Ana­ly­tics und Gesell­schaft

Bewer­ber*innen wer­den gebe­ten, eine erste kon­zep­tio­nelle Dar­stel­lung der geplan­ten For­schungs- und Lehr­tä­tig­keit der Bewer­bung bei­zu­fü­gen. Erfah­rung bei der Betreu­ung von Abschluss­ar­bei­ten und Erfah­rung in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung wer­den erwar­tet, ebenso die Betei­li­gung an Dritt­mit­tel­pro­jek­ten oder in Ver­bund­pro­jek­ten. Fähig­keit zur Per­so­nal­füh­rung, Nach­wuchs- und Frau­en­för­de­rung wer­den ebenso vor­aus­ge­setzt wie Gen­der- und Diver­sity-Kom­pe­tenz. Erfah­run­gen im Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer zeich­nen Sie genauso aus wie Sen­si­bi­li­tät für Nach­hal­tig­keits­the­men.

Als inter­na­tio­nal pro­fi­lierte Uni­ver­si­tät set­zen wir sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse vor­aus und begrü­ßen aus­drück­lich Bewer­bun­gen von nicht deutsch­spra­chi­gen Wis­sen­schaft­ler*innen mit der unbe­ding­ten Bereit­schaft zum bal­di­gen Erler­nen der deut­schen Spra­che.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­be­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit. Wir sind als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und bie­ten Ihnen und Ihrer Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice Unter­stüt­zung beim Wech­sel nach Ber­lin an.

Ein Merk­blatt zu den Beru­fungs­vor­aus­set­zun­gen sen­den wir Ihnen auf Wunsch zu.

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte inner­halb von sechs Wochen nach Ver­öf­fent­li­chung die­ser Aus­schrei­bung unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (Lebens­lauf ein­schließ­lich Publi­ka­ti­ons­ver­zeich­nis, Kopien von Zeug­nis­sen und Urkun­den, For­schungs­kon­zept und Lehr­port­fo­lio, bis zu 5 aus­ge­wähl­ten Publi­ka­tio­nen sowie ein ein­sei­ti­ges Gleich­stel­lungs- und Diver­sity-Kon­zept) an die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin – Die Prä­si­den­tin -, Dekan der Fakul­tät IV, Sekr. MAR 6-1, March­str. 23, 10587 Ber­lin oder bevor­zugt per E-Mail in einer PDF-Datei an: berufungen@eecs.tu-berlin.de. Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt. Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung (https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/).