Blätter-Navigation

Angebot 269 von 436 vom 18.01.2023, 15:46

logo

Zuse Insti­tute Ber­lin - Abtei­lung Super­com­pu­ting

Das Zuse-Insti­tut Ber­lin (ZIB) ist ein inter­dis­zi­plinäres For­schungs­in­sti­tut für ange­wandte Mathe­ma­tik und daten­in­ten­si­ves Hoch­leis­tungs­rech­nen. Seine For­schungs­schwer­punkte lie­gen in den Berei­chen Model­lie­rung, Simu­la­tion und Opti­mie­rung mit wis­sen­schaft­li­chen Koope­ra­ti­ons­part­nern aus Wis­sen­schaft und Indus­trie. Das ZIB blickt auf mehr als 30 Jahre Erfah­rung als HPC-Zen­trum zurück und ist seit Januar 2021 eines der neun Zen­tren der bun­des­wei­ten HPC-Alli­anz „NHR“ (Natio­na­les Hoch­leis­tungs­rech­nen, siehe www.nhr-verein.de), die von Bund und Ländern gefördert wer­den.

Admi­nis­tra­tor / Spe­zia­list im Bereich High Per­for­mance Com­pu­ting (m/w/d)
Kenn­zif­fer WA 02/23
TV-L Ber­lin (100%) bis E14

Für die Fortführung und den Aus­bau der wis­sen­schaft­li­chen Dienst­leis­tun­gen des Zen­trums für Natio­na­les Hoch­leis­tungs­rech­nen (NHR) am Zuse-Insti­tut Ber­lin (ZIB) suchen wir in der Abtei­lung Super­com­pu­ting zum nächstmögli­chen Zeit­punkt zunächst befris­tet bis zum 31.12.2025 mit der Option der Ent­fris­tung einen Admi­nis­tra­tor / Spe­zia­list im Bereich High Per­for­mance Com­pu­ting.

Aufgabenbeschreibung:

Als Team­player im NHR-Zen­trum des ZIB tra­gen Sie mit Ihrer Arbeit zur Wei­ter­ent­wick­lung eines effi­zi­en­ten Betriebs der HPC-Sys­teme bei. Zu Ihren Auf­ga­ben zäh­len u.a.:
  • Pla­nung, Umset­zung und Con­trol­ling der kon­zep­tio­nel­len Arbeit für einen ener­gie­ef­fi­zi­en­ten und gesi­cher­ten Betrieb mit hete­ro­ge­nen Rech­ner­ar­chi­tek­tu­ren (GPU, FPGA, AI) und leis­tungs­star­ken Spei­cher­sys­teme (Soft­ware-Defi­ned Sto­rage, Object Stores) sowie deren Über­füh­rung in die Pro­duk­tion,
  • Eva­lua­tion inno­va­ti­ver neuer Tech­no­lo­gien im HPC-Umfeld,
  • Pla­nung, Umset­zung bzw. Gestal­tung von NHR-Zukunfts­pro­jek­ten zu obi­gen The­men­be­rei­chen und Con­trol­ling der Pro­jekt­er­geb­nisse,
  • Admi­nis­tra­tion kom­ple­xer HPC-Archi­tek­tu­ren mit Spe­zia­li­sie­rung(en) in Teil­ge­bie­ten wie par­al­lele Datei­sys­teme, Manage­ment von hete­ro­ge­nen Res­sour­cen mit Slurm, Sys­tem Deploy­ment und auto­ma­ti­sierte Sys­tem­über­wa­chung,
  • Ent­wick­lung von kom­ple­xer Soft­ware für das Sys­tem-Moni­to­ring und -Tuning, Sie suchen eine neue Her­aus­for­de­rung im Super­com­pu­ting? Dann sind Sie in unse­rem inter­na­tio­na­len Team rich­tig.
  • Ent­wick­lung von Nut­zer­schnitt­stel­len für die Umset­zung eines opti­mier­ten Betriebs,
  • Mit­ar­beit an der Eva­lu­ie­rung von Pre-Release- und Early-Ship­ment-Sys­te­men,
  • Bereit­schaft zur Ver­öf­fent­li­chung von Pro­jekt­er­geb­nis­sen sowie Bei­trä­gen zu NHR Trai­nings­ak­ti­vi­tä­ten.
Wir erwar­ten enga­gierte Mit­ar­bei­te­rIn­nen mit Team­fä­hig­keit, Krea­ti­vi­tät sowie einem hohen Maß an
Selbst­stän­dig­keit und Enga­ge­ment.

Erwartete Qualifikationen:

Wenn Sie die fol­gen­den Qua­li­fi­ka­tio­nen besit­zen:
  • Hoch­schul­ab­schluss in Infor­ma­tik oder einem gleich­wer­ti­gen, natur­wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Fach – wün­schens­wert ist eine Pro­mo­tion / PhD in einem der genann­ten Fächer,
  • gute Kennt­nisse von moder­nen hete­ro­ge­nen Rech­ner­ar­chi­tek­tu­ren und Spei­cher­sys­te­men im HPC-Umfeld,
  • wün­schens­wert sind mehr­jäh­rige Erfah­run­gen in der Admi­nis­tra­tion von Linux-Sys­te­men,
  • sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in C und Skript­spra­chen (z. B. UNIX-Shell, Python, Perl); wün-schens­wert sind prak­ti­sche Erfah­run­gen mit aktu­el­len Sprach­stan­dards von C++ oder For­tran,
  • Kennt­nisse zur Durch­füh­rung von Risiko- und Sicher­heits­ana­ly­sen,
  • gute eng­li­sche Sprach­kennt­nisse,
  • selb­stän­di­ges und ziel­ori­en­tier­tes Arbei­ten,

Unser Angebot:

Wir bie­ten eine fami­li­en­freund­li­che Arbeits­um­ge­bung durch fle­xi­ble Arbeits- und Bespre­chungs­zei­ten, eine exzel­lente Aus­stat­tung und ein anspruchs­vol­les fach­li­ches Umfeld
sowie
  • ein abwechs­lungs­rei­ches, zukunfts­ori­en­tier­tes und ver­ant­wor­tungs­vol­les Auf­ga­ben­ge­biet,
  • Mög­lich­keit der Prä­sen­ta­tion von Arbeits­er­geb­nis­sen auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren-zen und Work­shops,
  • eine umfas­sende Ein­ar­bei­tung in einem kom­pe­ten­ten und koope­ra­ti­ven Team,
  • die För­de­rung einer eigen­ver­ant­wort­li­chen Gestal­tung der Arbeits­weise,
  • beruf­li­che Fort­bil­dungsmöglich­kei­ten und Unter­stützung in der fach­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung,
  • zusätzli­che Alters­vor­sorge (VBL),
  • 30 Tage Jah­res­ur­laub,
  • eine Vergütung gemäß TV-L (Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst der Länder) bei Aner­ken­nung ein­schlägiger Berufs­er­fah­rung und Jah­res­son­der­zah­lung,
  • BVG – Fir­men­ti­cket im Rah­men der Haupt­stadt­zu­lage
  • und die vergünstigte Nut­zung der Mensen sowie des Sport­pro­gramms der Freien Uni­ver­sität Ber­lin.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Bewer­bung von Frauen ist aus­drücklich erwünscht, da in der Infor­ma­ti­ons­tech­nik Frauen unter­re­präsen-tiert sind und das ZIB bemüht ist, den Anteil der Frauen in die­sem Bereich zu erhöhen.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.
Zur Bewer­bung sen­den Sie bitte Ihre voll­stän­di­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen mit tabel­la­ri­schem Lebens­lauf und den übli­chen Nach­wei­sen bis zum 16.02.2023 (Ein­gangs­da­tum) unter Angabe der Kenn­zif­fer WA 02/23 als eine PDF-Datei an jobs@zib.de. Unsere Daten­schutz­er­klä­rung zum Bewer­bungs­ver­fah­ren fin­den Sie unter www.zib.de/impressum.
Nähere Infor­ma­tio­nen zum Auf­ga­ben­ge­biet erhal­ten Sie unter www.zib.de, www.hlrn.de sowie bei Herrn Dr. Tho­mas Steinke (steinke@zib.de).
Wei­tere Stel­len­an­zei­gen fin­den Sie auf unse­rer Web­seite www.zib.de/jobads.