Blätter-Navigation

Angebot 326 von 391 vom 02.02.2024, 08:41

logo

Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg

Justizbehörde im Land Brandenburg

Sachbearbeiter IT

Aufgabenbeschreibung:

  • Formularentwicklung für das Bestandsschreibwerk (FAME)
  • Anpassungsprogrammierung des Bestandsschreibwerks (FAME)
  • Formularentwicklung für das zukünftige bundeseinheitliche Schreibwerk (bk.text)
  • Statistische Datenbankabfragen aus dem staatsanwaltschaftlichen Fachverfahren (MESTA) für parlamentarische Anfragen etc.
  • Betreuung und Vorgaben für die Anbindung künftiger Software-Peripherie an das staatsanwaltschaftliche Fachverfahren (MESTA)
  • Begleitung bei der Einführung der elektronischen Strafakte und des elektronischen Rechtsverkehrs bei den Staatsanwaltschaften
  • Second Level Support
  • Technische und organisatorische Betreuung sowie Migration beim Wechsel des Intranets (MAIS 2.0)

Erwartete Qualifikationen:

unabdingbare fachliche Voraussetzungen:

  • Diplom, Bachelor- oder gleichwertiger Hochschulabschluss im Bereich Informatik
  • Vertiefte Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen im Bereich der IT (Hardware / Software)
  • Kenntnisse in der Programmiersprache Delphi
  • JAVA-Kenntnisse
  • Grundlegende Datenbankkenntnisse (SQL und Oracle)

wünschenswert:

  • Eigeninitiative
  • (sehr) gute Kenntnisse in MS Office Anwendungen (Projektplanungstools, Excel, Power Point)
  • Grundkenntnisse zu MAIS2
  • gute Englischkenntnisse
  • klares und analytisches Denken und Vorgehen, vorausschauendes und zügiges Handeln Beachtung der Trends der Branche, hohe Affinität zu Digitalisierungsthemen
  • hohe Kunden- und Serviceorientierung, verbindliches Auftreten auch in Stresssituationen
  • soziale Kompetenz, ausgeprägte Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit, Ihre Kreativität für die Umsetzung einer sinnstiftenden Aufgabe einzusetzen
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten und Interdisziplinarität in Projektarbeit in einem qualifizierten, engagierten und aufgeschlossenen Team
  • Arbeitsplatzsicherheit in unbefristeter Anstellung (40 h Woche)
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben (flexible Arbeitszeitmodelle, mobiles Arbeiten)
  • individuelle Fortbildungsmöglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Entwicklung
  • 30 Tage Urlaub und bezahlte Freistellung an Heiligabend und Silvester
  • Arbeitgeberzuschuss zum Firmenticket und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (u. a. Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge durch die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL))
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Die jeweiligen Positionen werden entsprechend des jeweiligen Aufgabengebietes und bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L vergütet. Die Einstufung bei der Generalstaatsanwaltschaft ist auch abhängig von Ihrem Abschluss bzw. von Ihrer beruflichen Vorerfahrung. Die genannten Qualifikationsvoraussetzungen müssen zum Zeitpunkt des Bewerbungsschlusses vorliegen und nachgewiesen sein. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten berücksichtigen wir bei gleicher Eignung besonders. Eine Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung besteht unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Bewerberinnen/Bewerber erklären sich durch die Abgabe einer Bewerbung mit der Einsichtnahme in die Bewerbungsunterlagen einverstanden und stimmen der vorübergehenden Speicherung ihrer Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens zu. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Artikel 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) entnehmen Sie bitte der Internetpräsentation der Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg. Nach Abschluss des Besetzungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass eine Kostenerstattung für Auslagen/Reisekosten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nicht möglich ist.
Ihre aussagekräftige Bewerbung (tabellarischer Lebenslauf, Ablichtungen der Studien- und Arbeitszeugnisse) senden Sie bitte bis zum 20. Februar 2024 in einer Datei im PDF-Format (max. 5 MB) per E-Mail an:
verwaltung@gsta.brandenburg.de
oder per Post an den:
Generalstaatsanwalt des Landes Brandenburg
Steinstraße 61
14776 Brandenburg an der Havel
unter Angabe des Aktenzeichens der Stellenausschreibung: 3261 E - 135.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass in Papierform übersandte Bewerbungsunterlagen im Anschluss des Auswahlverfahrens nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beilag.