Blätter-Navigation

Angebot 128 von 323 vom 03.07.2024, 11:27

logo

Technische Universität Berlin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Ange­wandte Geo­wis­sen­schaf­ten / FG Hydro­geo­lo­gie

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen:

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich

Aufgabenbeschreibung:

Das Fachgebiet Hydrogeologie der TU Berlin beschäftigt sich mit der nachhaltigen Bewirtschaftung von Grundwasserressourcen, die aufgrund von Landnutzungswandel und Klimawandel moderne Nutzungskonzepte erfordern. Die Abteilung verfügt über eine umfangreiche experimentelle Feldausstattung sowie zwei hydrogeologische Versuchsfelder (Festgestein- und Lockergesteinsgrundwasser) für Forschung und Lehre in der Region Brandenburg.
Im Rahmen der Stelle sollen an zwei Standorten in Brandenburg durch Tagebau (Kalkstein und Braunkohle) beeinflusste Hydrosysteme experimentell charakterisiert entwickelt und in analytische/numerische Modelle überführt werden:

  • Der Kalksteintagebau Rüdersdorf (Festgesteinsgrundwasserleiter) im Osten Berlins sowie
  • das UNESCO Biosphärenreservat Spreewald, welches sowohl durch Klimawandel als auch den Braunkohleausstieg in der Lausitz erhebliche Veränderungen im Wasserhaushalt und der Wasserchemie erfahren hat und wird.
    Mittels moderner Modellierungsansätze sollen Managementkonzepte entwickelt werden, um die in der Region befindlichen Ökosysteme und Grundwasserressourcen zu bewahren sowie die Wasserversorgung Berlins zu sichern.
    Die Arbeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Angewandte Geophysik, dem Umweltforschungszentrum, der BTU Cottbus, der Firma CEMEX, der Biosphäre Spreewald und der LMBV. Die Arbeiten am Standort Rüdersdorf erfolgen im Rahmen des BMBF Projektes GRaCCE (https://mewac-gracce.de/). Es ist vorgesehen basierend auf den durchgeführten Arbeiten einen Forschungsverbund zu initiieren, die dem/der erfolgreichen Kandidat*in eine längerfristige Perspektive bieten kann.

Erwartete Qualifikationen:

  • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Äquivalent) in Geowissenschaften oder in wasserbezogenen Ingenieurwissenschaften oder vergleichbar
  • Promotion mit Schwerpunkt auf experimenteller Hydrogeologie oder Hydrogeophysik im Feld
  • Gute deutsche Sprachkenntnisse (mind. C1)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen über 3-5 Tage im In- und Ausland
  • Bereitschaft für mehrtägige Geländeeinsätze im In- und Ausland, wie z.B. Heben schwerer Gerätschaften auch bei schwierigen Wetterverhältnissen.
  • Führerschein der Klasse B

Wünschenswert sind zusätzlich:

  • Kenntnisse der Strömung in ungesättigtem Festgesteinsgrundwasserleitern
  • Kenntnisse in stochastischen Methoden und Geostatistik

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen ausschließlich per E-Mail (in einem zusammengefassten pdf-Dokument, max. 5 MB) an Prof. Dr. Irina Engelhardt unter irina.engelhardt@tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten gem. DSGVO finden Sie auf der Webseite der Personalabteilung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Technische Universität Berlin - Die Präsidentin - Fakultät VI, Institut für Angewandte Geowissenschaften, FG Hydrogeologie, Prof. Dr. Irina Engelhardt, Sekr. BH-N 3-2, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin