Blätter-Navigation

Offer 306 out of 404 from 02/09/22, 10:24

logo

Medi­en­an­stalt Ber­lin-Bran­den­burg

Die mabb ist die gemein­same Medi­en­an­stalt der Län­der Ber­lin und Bran­den­burg. Im Zusam­men­spiel rele­van­ter Regu­lie­rung und nach­hal­ti­ger För­de­rung setzt sie sich hier für die Siche­rung der Medi­en­viel­falt ein. Dabei unter­stützt die mabb Lokal­jour­na­lis­mus, enga­giert sich gegen Des­in­for­ma­tion und stärkt die Infor­ma­ti­ons- und Nach­rich­ten­kom­pe­tenz von Nut­zer:innen aller Genera­tio­nen – für den selbst­be­stimm­ten, kri­ti­schen Umgang mit Medien und einen fai­ren demo­kra­ti­schen Dis­kurs. Mit ihren Ein­rich­tun­gen ALEX Ber­lin und dem Medi­en­in­no­va­ti­ons­zen­trum Babels­berg (MIZ) ermög­licht die mabb Par­ti­zi­pa­tion, schafft Aus- und Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bote und för­dert Inno­va­tio­nen für Medien in der Region.

Werk­stu­dent:innen (m/w/d)
im Bereich Medi­en­auf­sicht für bis zu 20 Stun­den/Woche

Aufgabenbeschreibung:

  • Sich­tung von Online-Medien/Inter­net­an­ge­bo­ten unter Ein­be­zie­hung Künst­li­cher Intel­li­genz (KI-Tool)
  • Sich­tung von Radio- und Fern­seh­pro­gram­men
  • Sich­tung von Social Media Ange­bo­ten
  • Erfas­sung, Auf­be­rei­tung und Doku­men­ta­tion der Sich­tun­gen
  • Inhalt­li­che und recht­li­che Erst­ein­schät­zung der Sich­tun­gen

Die Sich­tung bezieht sich ins­be­son­dere auf jugend­schutz­re­le­vante Inhalte wie Volks­ver­het­zung, Por­no­gra­fie, Gewalt, die Ein­hal­tung jour­na­lis­ti­scher Sorg­falts­pflich­ten sowie auf wer­be­recht­li­che The­men. Eine umfas­sende Ein­ar­bei­tung wird gewähr­leis­tet.

Fer­ner bie­tet die mabb ihren Werk­stu­die­ren­den die Mög­lich­keit regel­mä­ßig an einem inter­nen Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm teil­zu­neh­men (MIX Edu­ca­tion).

Erwartete Qualifikationen:

Sie sind Stu­dent:in (m/w/d) der Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Medi­en­wis­sen­schaf­ten, der Rechts­wis­sen­schaf­ten oder eines ver­gleich­ba­ren Stu­di­en­gan­ges, haben bereits das erste Stu­di­en­jahr abge­schlos­sen und Inter­esse an Medien und Social Media. Sie sind kom­mu­ni­ka­tiv, haben ein gutes Urteils­ver­mö­gen, sind belast­bar im Umgang mit zum Teil dras­ti­schen Inhal­ten, arbei­ten sorg­fäl­tig und ver­fü­gen über gute EDV-Kennt­nisse (MS Office, Inter­net).

Unser Angebot:

Sie haben die Gele­gen­heit, in einem klei­nen, moti­vier­ten Team das gesamte Spek­trum der Medi­en­auf­sicht in den Berei­chen Jugend­schutz, Wer­bung und jour­na­lis­ti­sche Sorg­falts­pflicht ken­nen­zu­ler­nen. Wir bie­ten Ihnen einen viel­sei­ti­gen Arbeits­be­reich, in dem Sie selbst­stän­dig Ihre Auf­ga­ben wahr­neh­men kön­nen. Dabei erhal­ten Sie inter­es­sante Ein­bli­cke in die deut­sche Medi­en­land­schaft.

Super­vi­sion/Ent­las­tungs­be­ra­tung sind für uns ebenso eine Selbst­ver­ständ­lich­keit wie fle­xi­ble Arbeits­zei­ten in Form einer Kom­bi­na­tion aus Prä­sen­z­ar­beit und mobi­lem Arbei­ten.

Die Beschäf­ti­gung ist zunächst auf ein Jahr befris­tet mit der Mög­lich­keit der Ver­län­ge­rung (max. 2 Jahre).

Für Rück­fra­gen steht Ihnen Doro­thee Schnat­meyer unter schnatmeyer@mabb.de zur Ver­fü­gung.

Hinweise zur Bewerbung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann schi­cken Sie Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen bitte an die Medi­en­an­stalt Ber­lin-Bran­den­burg (mabb), z.Hd. Petra Mar­quardt, bewerbung@mabb.de.