Blätter-Navigation

Offer 186 out of 301 from 04/04/24, 08:53

logo

Bun­des­an­stalt für Arbeits­schutz und Arbeits­me­di­zin - Forschung für Arbeit und Gesundheit

Wir sind eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Wir betreiben Forschung, beraten die Politik und fördern den Wissenstransfer im Themenfeld Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Zudem sind wir in der europäischen Chemikalienregulation tätig und betreiben mit der DASA Arbeitsweltausstellung ein Museumshaus zum Wandel der Arbeit. An unseren Standorten Dortmund, Berlin und Dresden arbeiten rund 800 Beschäftigte.
Die Beschreibung, die Bewertung und das Management von Risiken bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen und biologischen Arbeitsstoffen ist das zentrale Anliegen des Fachbereichs 4. Hierbei arbeiten wir multidisziplinär auf den Gebieten der Forschung und Entwicklung, der Politikberatung, des Transfers in die betriebliche Praxis und der hoheitlichen Aufgaben zusammen. Unsere Themen vertreten wir auf nationaler, europäischer und inter-nationaler Ebene. Die Gruppe „Materialien und partikelförmige Gefahrstoffe“ befasst sich innerhalb von For-schungsprojekten u. a. mit der morphologischen Charakterisierung und Wirkung von innovativen Materialien (z. B. Nanomaterialien) sowie deren Staubungsneigung.

Wir, die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), suchen für die Gruppe 4.I.5 „Materialien und partikelförmige Gefahrstoffe“ am Standort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Studentische Hilfskraft (w/m/d) im Themenbereich Chemikaliensicherheit von partikelförmigen Gefahrstoffen, insbesondere Fasermaterialien

E 3 TVöD | Teilzeit, max. 17 Stunden/Woche | befristet für die Dauer von 24 Monaten gem. § 6 Wissenschaftszeitvertragsgesetz | Bewerbungsfrist: 12.05.2024

Aufgabenbeschreibung:

  • Auswertung der rasterelektronenmikroskopisch erzeugten Bilder zur Ermittlung von Faseranzahlkon-zentrationen (Faserdatenbank, Trainingsdaten für KI-gestützte Bildauswertung)
  • Unterstützung bei der rasterelektronenmikroskopischen Auswertung
  • Erzeugung von Trainingsdatensätzen für KI zur automatisierten Bildauswertung
  • Ggf. Unterstützung bei Vor- und Nacharbeiten von Arbeitsplatz- und Expositionsmessungen
  • Ggf. Unterstützung bei der Versuchsdurchführung zur Ermittlung der Staubungsneigung von faser-förmigen Materialien
  • Ggf. Unterstützung im Bereich Softwarenentwicklung im Team

Erwartete Qualifikationen:

Erforderlich:

  • fortgeschrittenes Studium mit naturwissenschaftlichem und / oder informatikzentriertem Schwerpunkt
  • Zuverlässige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Freude an der Zusammenarbeit im Team
  • Interesse an Arbeitsschutzthemen

Wünschenswert:

  • Erfahrungen aus selbstständiger Labortätigkeit
  • Interesse an Softwareentwicklung

Unser Angebot:

  • Zukunftsorientiertes, innovatives und gesellschaftlich bedeutendes Arbeitsfeld
  • Flexible Arbeitszeit und ortsflexible Arbeitsmöglichkeit
  • Moderne Arbeitsplatzausstattung, auch am häuslichen Arbeitsplatz
  • Attraktives Entgelt mit Zusatzrente bzw. Besoldung und Prämiensystem
  • Individuelle Personalentwicklungsmaßnahmen
  • Jobticket mit bis zu 50prozentiger Arbeitgeberförderung
  • Vielfältige Verkehrsanbindung und ausreichend Abstellmöglichkeiten für alle Mobilitätsformen

Hinweise zur Bewerbung:

Interesse geweckt?
Wir freuen uns über Ihre Bewerbung! Unser Selbstverständnis als zertifizierte Arbeitgeberin ist es, für eine familienfreundliche, vielfältige, nachhaltige und chancengleiche Arbeitswelt einzustehen.
Die Gleichstellung von Frau und Mann ist unser Ziel. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Auch eine Behinderung sollte Sie nicht hemmen, sich bei uns zu bewerben und uns Ihre Kompetenzen aufzuzeigen. Wir unterstützen ausdrücklich die Ziele der UN-Behindertenrechtskonvention und setzen uns nach Maßgabe des SGB IX und des Behindertengleichstellungsgesetzes besonders für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein. Hinsichtlich der Erfüllung der Ausschreibungsvoraussetzungen erfolgt eine individuelle Betrachtung.

Wie Sie sich bewerben:
Bis zum 12.05.2024 über die Plattform interamt.de (Stellen-ID: 1117260)
Bei Fragen zum Verfahren können Sie sich gerne an Frau Patricia Boeven, Tel. 0231/9071- 2230 wenden; bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Kerstin Kämpf, Tel. 030/515484 - 4750.