Blätter-Navigation

Offer 207 out of 295 from 21/05/24, 10:31

logo

Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut - Forschung

Das Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut (HHI) ist eines der welt­weit füh­ren­den For­schungs­in­sti­tute für mobile und sta­tio­näre Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­werke und für die Schlüs­sel-Tech­no­lo­gien der Zukunft. Unsere Kom­pe­tenz­be­rei­che haben wir kon­se­quent auf der­zei­tige und künf­tige Markt- und Ent­wick­lungs­an­for­de­run­gen aus­ge­rich­tet.

Werkstudent*in Optische Signalverarbeitung für 6G

Aufgabenbeschreibung:

  • Numerische Modellierung und Algorithmenentwicklung auf Basis von Python
  • Simulation und Optimierung der Struktur auf der Grundlage von Lumerical, MATLAB, ...
  • Parallele Programmierung mit CUDA
  • Optimierung auf der Grundlage von Techniken des maschinellen Lernens
  • Experimentelle Validierung der Simulationsergebnisse
  • Dokumentation und Wartung der Software
  • Zusammenarbeit mit anderen Forschern innerhalb der Gruppe

Erwartete Qualifikationen:

  • Vollzeitstudium (Bachelor oder Master) an einer Hochschule vorzugsweise im Bereich Elektrotechnik, Technische Informatik, Nachrichtentechnik oder Physik oder einem vergleichbaren Studiengang mit sehr guten Noten
  • Erste Erfahrungen in der Algorithmenentwicklung, vorzugsweise mit MATLAB oder Python
  • Grundlegendes Verständnis für optische Kommunikation und maschinelles Lernen
  • Grundkenntnisse in Multiphysics-Modulen, Lumerical ist von Vorteil
  • Interesse an parallelen Berechnungen mit CUDA
  • Bereitschaft zur Arbeit im Büro für 2-3 Tage pro Woche

Unser Angebot:

  • Extrem interessante Herausforderungen in einem wissenschaftlich und zugleich unternehmerisch geprägten Umfeld
  • Attraktives Gehalt
  • Moderner und gut ausgestatteter Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • Gute und sehr kooperative Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Team
  • Unterstützung beim Anfertigen von Master- oder Bachelorarbeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zum Homeoffice