Blätter-Navigation

Offre 97 sur 378 du 29/09/2022, 08:35

logo

Fraun­ho­fer-Insti­tut für Orga­ni­sche Elek­tro­nik, Elek­tro­nen­strahl- und Plas­ma­tech­nik FEP

Das Fraun­ho­fer-Insti­tut für Orga­ni­sche Elek­tro­nik, Elek­tro­nen­strahl und Plas­ma­tech­nik FEP arbei­tet an inno­va­ti­ven Lösun­gen auf den Arbeits­ge­bie­ten der Vaku­um­be­schich­tung und der Ober­flä­chen­be­hand­lung als auch der Kom­bi­na­tion von Orga­ni­scher Elek­tro­nik mit klas­si­scher Sili­zium-Schal­tungs­tech­nik. Fraun­ho­fer FEP bie­tet damit ein brei­tes Spek­trum an For­schungs-, Ent­wick­lungs- und Pilot­fer­ti­gungs­mög­lich­kei­ten.

Unser inter­dis­zi­pli­nä­rer Bereich "Mikro­dis­plays und Sen­so­ren" beschäf­tigt sich mit der Ent­wick­lung und Fer­ti­gung von Mikro­dis­plays und Sen­so­ren basie­rend auf der Inte­gra­tion von orga­ni­schen Leucht­di­oden (OLED) auf Sili­zium-CMOS-Sub­stra­ten. Hier­bei erstreckt sich unser Tätig­keits­feld von der ers­ten Idee, über die Kon­zep­tion in engem Zusam­men­spiel mit der OLED-Tech­no­lo­gie, dem Schalt­kreis­ent­wurf, der OLED-Inte­gra­tion, dem Test, der Auf­bau- und Ver­bin­dungs­tech­nik bis hin zur Ent­wick­lung des Gesamt­sys­tems und der Appli­ka­tion. Dabei bewe­gen wir uns im Span­nungs­feld ver­schie­de­ner Fächer wie Elek­tro­tech­nik/Elek­tro­nik, Mikro­elek­tro­nik, Mikro­sys­tem­tech­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik, Infor­ma­tik sowie Phy­sik, Che­mie, Optik und Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie.

Wir bie­ten Ihnen zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt an unse­rem Stand­ort Maria-Rei­che-Str. in Dres­den-Klotz­sche ein Thema für eine Pro­mo­tion an.

Pro­mo­ti­ons­ar­beit auf dem Gebiet Sys­tem­de­sign am Human-Machine Inter­face

Aufgabenbeschreibung:

Was Sie bei uns tun

Im Rah­men einer Dis­ser­ta­tion sol­len Sie neu­ar­tige Sys­tem-Archi­tek­tu­ren für die Mensch-Maschine Schnitt­stelle erar­bei­ten. Hier­bei haben Sie nicht nur ein Inter­esse an der Hard- und Soft­ware­rea­li­sie­rung son­dern behal­ten dar­über hin­aus auch Aspekte der Anwen­dung wie Ergo­no­mie, Usea­bi­lity und Design im Blick.

Es erwar­tet Sie eine inter­es­sante, anspruchs­volle und abwechs­lungs­rei­che Auf­gabe in einem hoch inno­va­ti­ven Umfeld von For­schung und Ent­wick­lung. Ihnen oblie­gen fol­gende Auf­ga­ben:
  • Hard­ware­de­sign an der Schnitt­stelle zum Gesamt­sys­tem
  • Inte­gra­tion ver­schie­de­ner Sen­so­rik zur Sys­tem­in­ter­ak­tion in unter­schied­li­chen neu­ar­ti­gen Appli­ka­tio­nen
  • Prak­ti­sche Erpro­bung, Bewer­tung und Wei­ter­ent­wick­lung neuer Lösungs­an­sätze zur Inter­ak­tion von Mensch-Maschine
  • Firm- und Soft­ware­ent­wick­lung
  • Kom­bi­na­tion ver­schie­de­ner Multi-Domain-Sys­tem­ein­ga­ben (optisch, tak­til, Ges­ten…)
  • Inter­dis­zi­pli­näre Zusam­men­ar­beit mit For­schern unter­schied­lichs­ter Fach­rich­tun­gen von Tech­no­lo­gie bis hin zu medi­zi­ni­schen use-cases
  • Vor­stel­lung der Akti­vi­tä­ten im Rah­men von Pro­jekt­tref­fen des Exzel­lenz­clus­ters
  • Teil­nahme an inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen

Fraun­ho­fer FEP arbei­tet sowohl für Indus­trie- als auch öffent­li­che Auf­trag­ge­ber. Ent­spre­chend sind Kon­takte zu inter­na­tio­na­len indus­tri­el­len Auf­trag­ge­bern, aka­de­mi­schen Koope­ra­ti­ons­part­nern und För­der­ge­bern zu pfle­gen und her­zu­stel­len, expli­zit auch im Rah­men des CeTI-Clus­ters. Eine Mit­wir­kung in Pro­jektak­qui­si­tion und -lei­tung ist aus­drück­lich erwünscht.

Erwartete Qualifikationen:

Was Sie mit­brin­gen
  • Abge­schlos­se­nes Stu­dium der Elek­tro­tech­nik (Mikro­elek­tro­nik, Infor­ma­ti­ons­tech­nik), Infor­ma­tik oder ver­gleich­ba­rer Stu­di­en­gänge,
  • Prak­ti­sche Erfah­run­gen im Sys­tem­de­sign und Hard­ware­ent­wurf mikro­elek­tro­ni­scher Sys­teme,
  • Siche­rer Umgang mit min­des­tens einer CAD-Soft­ware,
  • Sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse im Bereich Mikro­con­trol­ler, Embed­ded Sys­te­men, hard­ware­nahe Sen­sor­schnitt­stel­len bis hin zu Appli­ka­ti­ons-Soft­ware,
  • Grund­le­gende Kennt­nisse in gän­gi­gen Netz­werk­schnitt­stel­len (kabel­ge­bun­den und kabel­los),
  • Wün­schens­wert: Erste prak­ti­sche Erfah­run­gen im RF-PCB Design,
  • Inter­esse am Human-Machine Inter­face, Ergo­no­mie, Usa­bi­lity und Design von weara­ble Sys­te­men,
  • Sehr gute Deutsch‑ und Eng­lisch­kennt­nisse.

Sie soll­ten belast­bar und fle­xi­bel sein, Freude am Umgang mit Men­schen haben und Ihr Arbeits­stil sollte sich durch Enga­ge­ment, das Ein­brin­gen von eige­nen Ideen und Genau­ig­keit bei der Bear­bei­tung der anfal­len­den Auf­ga­ben aus­zeich­nen. Aus­ge­prägte orga­ni­sa­to­ri­sche Fähig­kei­ten und ein kom­pe­ten­tes ver­bind­li­ches Auf­tre­ten im Umgang mit inter­na­tio­na­len Kun­den und öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen/För­der­ge­bern sowie die Bereit­schaft zur Über­nahme von Ver­ant­wor­tung erwar­ten wir ebenso wie Team­fä­hig­keit und Freude an der Arbeit.

Unser Angebot:

Was Sie erwar­ten kön­nen
  • Ein ver­ant­wor­tungs­vol­les und anspruchs­vol­les Auf­ga­ben­ge­biete mit viel Gestal­tungs­raum zur Umset­zung eige­ner Ideen,
  • Eine kol­le­giale Arbeits­ath­mo­sphäre in einem enga­gier­ten Team mit span­nen­den For­schungs­pro­jek­ten und moderns­ter Maschi­nen- und Prüf­tech­nik,
  • Enge Betreu­ung und Unter­stüt­zung durch wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­tende,
  • Ein modern aus­ge­stat­te­tes und inter­na­tio­nal gepräg­tes Arbeits­um­feld,
  • Bedarfs­ori­en­tierte Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten durch Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men und eine indi­vi­du­ell zuge­schnit­tene Per­so­nal­ent­wick­lung,
  • Tarif­li­cher Urlaubs­an­spruch von 30 Tagen sowie Work-Life-Balance durch fle­xi­ble Arbeits­zei­ten, Mög­lich­keit des mobi­len Arbei­tens und Unter­stüt­zungs­an­ge­bot zur Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf,
  • Betrieb­li­che Alters­vor­sorge (VBL).

​Anstel­lung, Ver­gü­tung und Sozi­al­leis­tun­gen basie­ren auf dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD). Zusätz­lich kann Fraun­ho­fer leis­tungs- und erfolgs­ab­hän­gige varia­ble Ver­gü­tungs­be­stand­teile gewäh­ren. Die Stelle ist vor­erst auf 3 Jahre befris­tet und wird Teil­zeit besetzt.

Wir wert­schät­zen und för­dern die Viel­falt der Kom­pe­ten­zen unse­rer Mit­ar­bei­ten­den und begrü­ßen daher alle Bewer­bun­gen - unab­hän­gig von Alter, Geschlecht, Natio­na­li­tät, eth­ni­scher und sozia­ler Her­kunft, Reli­gion, Welt­an­schau­ung, Behin­de­rung sowie sexu­el­ler Ori­en­tie­rung und Iden­ti­tät. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt ein­ge­stellt. Wir wei­sen dar­auf hin, dass die gewählte Berufs­be­zeich­nung auch das dritte Geschlecht mit­ein­be­zieht.

Hinweise zur Bewerbung:

Haben wir Ihr Inter­esse geweckt? Dann bewer­ben Sie sich jetzt online mit Ihren aus­sa­ge­kräf­ti­gen Bewer­bungs­un­ter­la­gen. Wir freuen uns dar­auf, Sie ken­nen­zu­ler­nen!

Fach­li­che Fra­gen zu die­ser Posi­tion beant­wor­tet Ihnen gern:
Herr Dr. Vogel, Tele­fon: +49 351 8823 -282
Herr Phil­ipp War­ten­berg, Tele­fon: +49 351 8823-386

Orga­ni­sa­to­ri­sche & Admi­nis­tra­tive Fra­gen beant­wor­tet Ihnen gern:
Frau Anke Gott­löber (Per­so­nal), Tele­fon: +49 351 2586-403

Passt die Stelle nicht zur Ihrem Pro­fil? Wei­tere inter­es­sante Stel­len­an­ge­bote fin­den Sie auf unse­rer Kar­rie­re­seite: https://www.fep.fraunhofer.de/de/Stellenangebote.html