Blätter-Navigation

Offre 114 sur 418 du 23/06/2022, 14:55

logo

Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver - Fakul­tät für Maschi­nen­bau - Insti­tut für Maschi­nen­kon­struk­tion und Tri­bo­lo­gie (IMKT)

Am Insti­tut für Maschi­nen­kon­struk­tion und Tri­bo­lo­gie (IMKT) ist eine Stelle als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin oder Wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter (m/w/d) im Bereich Fahr­zeug­an­triebs­tech­nik (Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt zu beset­zen. Die Stelle ist auf zwei Jahre befris­tet, mit der Mög­lich­keit auf Ver­län­ge­rung.

Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­beit (m/w/d) im Bereich Fahr­zeug­an­triebs­tech­nik

(Ent­gGr. 13 TV-L, 100 %)

Aufgabenbeschreibung:

Der Auf­ga­ben­be­reich umfasst die selb­stän­dige, pra­xis­ori­en­tierte Bear­bei­tung von For­schungs­pro­jek­ten bzgl. aktu­el­ler Fra­gen der Wälz­la­ger-, Getriebe- und Dich­tungs­tech­nik. Sie lie­fern damit Bei­träge zur Wei­ter­ent­wick­lung von Schlüs­sel­tech­no­lo­gien wie Antriebs­tech­nik von elek­tri­schen Fahr­zeu­gen, Wind­ener­gie und ver­lust­ar­men Fahr­zeug­an­trie­ben. Sie ent­wi­ckeln neue For­schungs­ideen, erstel­len For­schungs­an­träge, ver­fas­sen For­schungs­re­porte, ver­tre­ten Ihre Arbei­ten in pro­jekt­be­glei­ten­den Indus­trie­ar­beits­krei­sen und ver­öf­fent­li­chen in der Fach­li­te­ra­tur sowie auf inter­na­tio­na­len Tagun­gen. Dane­ben wir­ken Sie mit bei der Orga­ni­sa­tion und Durch­füh­rung von Übun­gen und Vor­le­sun­gen und betreuen Stu­die­rende bei deren Kon­struk­ti­ven Pro­jek­ten.

Erwartete Qualifikationen:

Vor­aus­set­zung für die Ein­stel­lung ist ein abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter oder Diplom) bspw. im Maschi­nen­bau oder der Mecha­tro­nik. Es wer­den neben Ihrem umfang­rei­chen Wis­sen im Maschi­nen­bau gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift erwar­tet.

Sie haben eine eigen­ver­ant­wort­li­che und team­ori­en­tierte Arbeits­weise, besit­zen Fle­xi­bi­li­tät und Lern­be­reit­schaft. Wich­tig ist ein star­kes Inter­esse sowohl am expe­ri­men­tel­len als auch am ana­ly­ti­schen Arbei­ten. Idea­ler­weise ver­fü­gen Sie bereits über Wis­sen und prak­ti­sche Erfah­run­gen in der Antriebs­tech­nik und Tri­bo­lo­gie. Sie haben Freude daran, Ihr Wis­sen Ande­ren zu ver­mit­teln und mit Stu­die­ren­den und ande­ren For­schen­den zusam­men zu arbei­ten.

Unser Angebot:

Sie erwar­tet eine Tätig­keit mit viel­sei­ti­gen Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten. Sie haben die Mög­lich­keit, sich anhand eines brei­ten Spek­trums von Auf­ga­ben im Rah­men einer Pro­mo­tion wei­ter­zu­qua­li­fi­zie­ren, das von der Grund­la­gen- über die Auf­trags­for­schung bis hin zur Lehre reicht. Im Fokus der stark expe­ri­men­tell aus­ge­rich­te­ten For­schung ste­hen die Wirt­schaft­lich­keit und Zuver­läs­sig­keit von Antriebs­kom­po­nen­ten. Sie erwar­ten meh­rere Teams kol­le­gia­ler For­schen­der unter­schied­li­cher Fach­rich­tun­gen und Lebens­wege.

Das IMKT zählt zu den füh­ren­den Insti­tu­tio­nen bei der Erfor­schung von tri­bo­lo­gi­schen Fra­gen in der elek­tri­schen Antriebs-, Getriebe-, Wälz­la­ger-, Dich­tungs- und Schmie­rungs­tech­nik. Das Insti­tut arbei­tet in meh­re­ren Leucht­turm­pro­jek­ten an der Ent­wick­lung inno­va­ti­ver Antriebs­stränge für Wind­ener­gie­an­la­gen und E-Fahr­zeu­gen sowie res­sour­cen­ef­fi­zi­en­ten Tech­no­lo­gien und leis­tet damit Bei­träge zur Ener­gie- und Mobi­li­täts­wende. Viele unse­rer Akti­vi­tä­ten fin­den in enger Koope­ra­tion mit namen­haf­ten Indus­trie­un­ter­neh­men statt. Im Bache­lor­stu­dium ver­tre­ten wir die Aus­bil­dung in Maschi­nen­ele­men­ten, Kon­struk­tion, Tri­bo­lo­gie und Fahr­zeug­an­triebs­tech­nik. E-Mobi­li­tät, Wind­ener­gie und Schie­nen­fahr­zeuge wer­den im Mas­ter­stu­dium ver­tieft.

Die Leib­niz Uni­ver­si­tät ver­steht sich als fami­li­en­freund­li­che Hoch­schule und för­dert des­halb die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Auf Wunsch kann eine Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ermög­licht wer­den.

Die Uni­ver­si­tät hat es sich zum Ziel gesetzt, die beruf­li­che Gleich­be­rech­ti­gung von Frauen und Män­nern beson­ders zu för­dern. Hierzu strebt sie an, in Berei­chen, in denen ein Geschlecht unter­re­prä­sen­tiert ist, diese Unter­re­prä­sen­tanz abzu­bauen. In der Ent­gelt­gruppe der aus­ge­schrie­be­nen Stelle sind Frauen unter­re­prä­sen­tiert. Qua­li­fi­zierte Frauen wer­den des­halb gebe­ten, sich zu bewer­ben. Bewer­bun­gen von qua­li­fi­zier­ten Män­nern sind eben­falls erwünscht. Schwer­be­hin­derte Men­schen wer­den bei glei­cher Qua­li­fi­ka­tion bevor­zugt.

Hinweise zur Bewerbung:

Bitte rich­ten Sie Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen bis zum 31.07.2022 an

E-Mail: imkt@imkt.uni-hannover.de

oder pos­ta­lisch an:

Gott­fried Wil­helm Leib­niz Uni­ver­si­tät Han­no­ver
Insti­tut für Maschi­nen­kon­struk­tion und Tri­bo­lo­gie (IMKT)
An der Uni­ver­si­tät 1
30823 Garb­sen

Für Aus­künfte steht Ihnen Herr Dr.-Ing. Roman Bött­cher (Tel.: 0511 762-2870, E-Mail: boettcher@imkt.uni-hannover.de) gerne zur Ver­fü­gung.

Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 DSGVO zur Erhe­bung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten fin­den Sie unter
https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.