Blätter-Navigation

Offre 262 sur 420 du 18/11/2022, 07:34

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät V - Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Fabrik­be­trieb / Fach­ge­biet Werk­zeug­ma­schi­nen und Fer­ti­gungs­tech­nik

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Aufgabenbeschreibung:

  • For­schung auf dem Gebiet der Schlei­fen­tech­no­lo­gie unter Ver­wen­dung von elas­ti­schen Werk­zeu­gen und Schleif­mit­teln auf Unter­lage
  • In tech­no­lo­gi­schen Unter­su­chun­gen sol­len Erkennt­nisse über die Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen Schleif­band und Kon­takt­rolle und deren Aus­wir­kung auf das Ein­satz­ver­hal­ten im Schleif­pro­zess gewon­nen wer­den
  • Die For­schungs­in­halte adres­sie­ren ins­be­son­dere die Ent­wick­lung eines geo­me­trisch-kine­ma­ti­schen Pro­zess­mo­dells zur Ana­lyse der Ein­flüsse der Werk­zeug­sys­tem­de­for­ma­tion im Pro­zess auf die resul­tie­ren­den geo­me­tri­schen Spa­nungs­grö­ßen und zur Vor­her­sage von erzeug­ba­ren Werk­stück­ober­flä­chen­to­po­gra­phien
  • Selbst­stän­dige Pla­nung, Durch­füh­rung und Aus­wer­tung der For­schungs­in­halte
  • Mit­ar­beit, Koor­di­na­tion und Orga­ni­sa­tion von For­schungs­pro­jek­ten in enger Zusam­men­ar­beit mit Indus­trie­un­ter­neh­men, For­schungs­ver­ei­ni­gun­gen und Part­nern aus der Wis­sen­schaft
  • Prä­sen­ta­tion von For­schungs­er­geb­nis­sen gegen­über Bran­chen­ver­tre­ter*innen und Wis­sen­schaft­ler*innen auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Fach­kon­fe­ren­zen sowie Mes­sen

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) der Fach­rich­tung Maschi­nen­bau oder ver­wand­ter Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten
  • Ver­tiefte Kennt­nisse in den Berei­chen Werk­stoff­tech­nik und Fer­ti­gungs­tech­nik
  • Kennt­nisse im Bereich der spa­nen­den Fer­ti­gungs­ver­fah­ren, ins­be­son­dere der Schleif­tech­no­lo­gie wün­schens­wert
  • Gute Kennt­nisse mit einer Pro­gram­mier­spra­che zur Pro­zess­mo­del­lie­rung, z. B. Python oder Mat­lab
  • Erfah­rung im Bereich der sta­tis­ti­schen Ver­suchs­pla­nung und der Bedie­nung von CNC-Werk­zeug­ma­schi­nen sowie der Mess- und Rege­lungs­tech­nik wün­schens­wert
  • Erfah­run­gen im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Eigen­stän­dige, sys­te­ma­ti­sche und struk­tu­rierte Arbeits­weise
  • Sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift, Deutsch­kennt­nisse min­des­tens auf Niveau C1 des Gemein­sa­men Euro­päi­schen Refe­renz­rah­men für Spra­chen

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail gebün­delt in einem PDF-Doku­ment an Prof. Dr.-Ing. Uhl­mann über bold@iwf.tu-berlin.de.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - , Fakul­tät V, Insti­tut für Werk­zeug­ma­schi­nen und Fabrik­be­trieb, FG Werk­zeug­ma­schi­nen und Fer­ti­gungs­tech­nik, Prof. Dr.-Ing. Uhl­mann, Sekr. PTZ 1, Pas­cal­straße 8-9, 10587 Ber­lin