Blätter-Navigation

Offre 191 sur 298 du 02/04/2024, 11:43

logo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fakultät IV - Elektrotechnik und Informatik

Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen

Studentische Beschäftigung mit 80 Monatsstunden

Aufgabenbeschreibung:

Auf dem Universitätsgelände der TU-Berlin im geschichtsträchtigen Telefunken-Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz arbeitet das DCAITI in vor-wettbewerblichen Forschungsprojekten, um neue Softwaresysteme für die Mobilität von morgen zu entwickeln. Entsprechend unseres ganzheitlichen Entwicklungsansatzes erforschen wir neue Technologien zunächst in Simulation, bevor diese dann im Feld getestet werden können.
Zur Verstärkung unseres Simulations-Teams suchen wir motivierte studentische Mitarbeitende mit Programmiererfahrung (m/w/d)

Aufgabenbeschreibung:

  • 40% Unterstützende Tätigkeiten bei der Weiterentwicklung eines Systems zur Lokalisierung (hauptsächliche Programmiersprache Java)
  • 30% Analyse und Auswertung des Systems innerhalb einer Android-App
  • 30% Algorithmische Aufgaben für punktgenaue Lokalisierung

Erwartete Qualifikationen:

Muss:

  • Sehr gute Programmierkenntnisse in Java/Android
  • Gute Fähigkeiten im Umgang mit Android Studio
  • Gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse erforderlich; Bereitschaft die jeweils fehlenden Sprachkenntnisse zu erwerben

Kann:

  • Gute Kenntnisse und Erfahrung in dre Programmierung mit C++
  • Gute Fähigkeiten im Bereich UX-Design/Usability
  • Gute Praxiskenntnisse in agilen Entwicklungsprozessen wie Scrum

Hinweise zur Bewerbung:

Fachlich verantwortlich / Ansprechpartner:in für die Ausschreibung: Bernd Schäufele (sekretariat@ods.tu-berlin.de)
Besetzungszeitraum: ab sofort bis zum 31.12.2025

Ihre schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und ggf. aktueller Notenübersicht richten Sie bitte an die o.g. Beschäftigungsstelle.
Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.